Tipps für Segler :: Thema Sicherheit

Sicherheit durch richtiges Verhalten
Von Wilfried Fehst; aktualisiert vom CFC.

CFC-Segler......
  • ......erkundigen sich vor jedem Segeln nach dem Wetter und eventuellen Starkwind- und/oder Gewitterwarnungen.
  • ......melden sich beim diensthabenden Schwimmmeister zum Segeln ab und danach auch wieder zurück.
    Rät der Schwimmmeister vom Segeln ab und bleiben auch die revierkundigen und erfahrenen Segler an Land, wird nicht gesegelt.
  • ......benachrichtigen auf jedem Fall die Rettungstation in Sahlenburg, wenn sie über eine Tide oder über Nacht mit ihrem Boot wegbleiben. Im unvorhersehbaren (Not)fall wird der Schwimmmeister von unterwegs benachrichtigt, wenn dies möglich ist. In Duhnen und Döse und auch sonst gibt es überall Telefon, wenn man nicht ohnehin (s)ein Handy dabei hat. Schlechtestenfalls ein zurücksegelndes Boot als Informationsträger nutzen.
  • ......tragen immer geeignete Segelkleidung und legen immer eine Rettungsweste zum Segeln an.
  • ......haben immer einen Kompass dabei oder einen Satellitennavigator.
  • ......haben immer einen Signalgeber mit roter Leuchtmunition bei sich, um sich im Notfall bemerkbar machen zu können.
    An Bord nützt das Ding wenig, wenn man im Wasser liegt und den Kontakt zum Boot verloren hat. Den Signalgeber also in der Schwimmweste oder um den Hals tragen!
  • ......sichern sich mit einer Sorgeleine, wenn sie allein, das heißt, Einhand und ohne Begleitung segeln oder einen nicht des Segelns mächtigen Begleiter bei sich haben.
  • ......bleiben -wann immer möglich- in der Nähe anderer Boote, die erforderlichenfalls Hilfe leisten können.
  • ......sorgen dafür, dass ihre Boote keine (technischen) Mängel haben, die ihnen auf dem Meer zum Verhängnis werden können.
  • ......segeln bei schwachen Wind nur so weit hinaus, dass sie mit einsetzender Ebbe den Strand in Sahlenburg noch sicher vor Eintreten der Ebbe erreichen können.
  • ......üben ihren Sport im Einklang mit der Natur aus und beachten die einschlägigen Bestimmungen.

    Weitere Hinweise siehe Webseiten-Rubrik Das Segelrevier->Algemein.