Tipps für Segler :: Praktische Tipps

Das Trampolin richtig spannen.
Von Peter H. Schindler.

Wir alle kennen das Problem:
Zu Beginn der Saison spannen wir das Trampolin unseres Catamarans unter Einsatz aller unserer Kräfte, um schon nach dem ersten oder zweiten Segeln festzustellen, dass es wie ein ’Schlappersack’ durchhängt. Auch der Begriff ’Hängematte’ wird in diesem Zusammenhang immer wieder gern benutzt. Und dann beginnt das Spiel wieder von vorne. Es gibt Cat-Segler, die ihr Trampolin praktisch vor jedem Segeln nachspannen müssen. Still unterdrücken sie dann ihre Flüche und verarzten tapfer die Blasen an ihren Händen.

Bei Topcats können zu schwach gespannte Trampolins noch zu einem zusätzlichen Problem führen:
Bei kurzen, steilen Wellen, wie sie zum Beispiel auf der Nordsee und im Wattenmeer vor Cuxhaven auftreten, neigen viele Segler dazu, sowohl das Groß-Segel, als auch die Fock etwas offener zu fahren als es bei einer langen flachen Dünung der Fall wäre. Dadurch kommt weniger Druck auf das Rigg und der vordere Holm arbeitet an den Rümpfen.

Die Folge:
Dort, wo die schwarzen Kunststoff-Begrenzungen des Holms an die Rümpfe stoßen, kommt es zu mehr oder weniger starken Ausarbeitungen des Materials. Nach der Saison müssen diese Schäden dann zeit-, arbeits- und kostenaufwendig behoben werden; meistens unter Verwendung von Gelcoat (Empfehlung: Reparatur-Gelcoat RAL 9001 der VOSSCHEMIE). Diese ’fummeligen’ Spachtelarbeiten sind auch nicht jedermanns Sache.

Dieser ganze Aufwand lässt sich dadurch vermeiden, dass man das zum Spannen der beiden Trampolin-Teile verwendete übliche Tauwerk durch einen acht oder besser zehn Millimeter starken Gummistrop ersetzt und diesen stramm durchsetzt. Das Trampolin bleibt dann (fast) die ganze Saison über optimal gespannt bzw. gestrafft.
Kein lästiges Nachspannen mehr; keine ärgerlichen Schäden mehr an den Rümpfen im vorderen Bereich des Holmes; weniger Stress und mehr Freude am Cat-Segeln.

Einige Segler verwenden zusätzlich zum Gummistrop die alte Spannleine. Das ist natürlich nicht nötig, aber ich will auch keinen von dieser ’Sicherheits’lösung abhalten. Doppelt genäht halt ja bekanntlich auch besser.

"Genial!"
Das sagt selbst Bernd Breymann; unter anderem Weltmeister 1997 und Europameister 1998 der ITCA International Topcat Class Association.