CFC-Notizen :: Regatta Notizen


2. Zinnlöffel Cat Cup.

Dass es unmöglich sein würde, mit einem fast zwanzig Jahre alten Topcat Spitfire, einer riesigen ‘Hängematte‘ als Großsegel und einer an vielen Stellen geflickten Fock eine Regatta zu gewinnen, wussten die beiden vorher. Dennoch hatten Jens Dirk Petersen und sein Vorschoter Peter H. Schindler für den 2. Zinnlöffel Cat Cup auf dem Zwischenahner Meer gemeldet. Ihnen ging es am 27.06.2009 in Bad Zwischenahn –wie immer- um den Spaß auf dem Wasser. ‘Platz ist egal; Hauptsache nicht Letzter‘ war die Devise des immer gut aufgelegten CFC Regatta-Teams.

Im ersten Durchgang im unteren Teil des Mittelfeldes, legten sie im zweiten Durchgang einen Lauf hin, den sogar Rainer Hammschmidt als ‘verdammt beachtenswert‘ bezeichnet. Beide Mal starteten Idefix und Pit vom Ende des Feldes aus. Sie waren mit ihrem alten Topcat also immer auf der ‘Verfolgung‘ des insgesamt sechzehn Catamarane umfassenden Feldes.
Am nächsten Tag vergeigten die beiden jedoch den dritten und letzten Lauf so, dass sie als Letzte die Ziellinie passierten.

Am Ende reichte es noch zu einem zwölften Platz.
Gesamt-Sieger der Regatta wurde der Cuxhavener Arndt Lange, der einhand auf seinem Hobie 14 sogar zwei A-Cats, einen Dart Hawk, einen Hobie Tiger und mehrere Nacras auf die Plätze verwies.
Zweiter wurde Rainer Hammschmidt aus dem CFC-Freundeskreis auf einem A-Cat.

Das Foto zeigt links den Gesamt-Sieger Arndt Lange, in der Mitte ‘Pit‘ Schindler und rechts ‘Idefix‘ Petersen.