CFC-Notizen :: CFC Notizen

Umkleidemöglichkeit auf dem Cat-Platz.
Von Alexander F. Schindler.

Sich zum Umziehen auf ‘freiem Feld‘ entblößen zu müssen, ist nicht jedermanns Sache. Vor allem jungen Seglerinnen ist es häufig unangenehm, sich dem Umfeld nackt zeigen zu müssen; auch, wenn es sich manchmal nur um ein oder zwei Minuten handelt. Und für vorbeigehende Passanten ist es auch nicht unbedingt ein erbaulicher Anblick, wenn jemand auf dem Cat-Platz seinen ‘blanken (dicken) Hintern‘ zeigt.

Alle bisherigen CFC-Vorstände haben den Vermieter des Cat-Platzes jahrelang vergeblich gebeten, für die Segler doch eine Umkleidemöglichkeit an der Rettungsstation Sahlenburg oder in einem separaten Abteil des Containers der Strandkorbvermietung zur Verfügung zu stellen. Auf dem Cat-Platz selbst ist das Aufstellen einer festen, geschlossenen Kabine wegen der Lage im Naturschutzgebiet verboten und wegen der möglichen Überflutungsgefahr bei Sturm auch unzweckmäßig.

Roland Albrecht hat nunmehr eine Lösung für das beschriebene Problem gefunden.
Er hat eine mit einem Alurahmen eingefasste, gerundete und Opalglaswand, an der werbewirksam groß das Vereinslogo des CFC prangt, auf eine etwa eineinhalb Quadratmeter große Holzplatte montiert und diese neben ihrer Trittfläche auch mit einer Bank versehen.
Diese Sichtblende ist im unteren Teil des Cat-Platzes direkt am Zaun zum Graben so aufgestellt worden, dass sie keinen benachbarten Bootsliegeplatz blockiert und auch das Rangieren mit Booten nicht behindert. Von keiner Seite ist eine Einsicht in die Vorrichtung gegeben und vom Graben bzw. Dünenweg aus schützt der Schlickwall und der hohe Schilfbestand vor neugierigen Blicken.

Die Konstruktion wird im Frühjahr von Roland ohne großen Aufwand einfach an ihren vorgenannten Platz gestellt und mit Hilfe von Bodenankern gesichert und im Herbst wieder ins Winterlager verbracht.