CFC-Aktivitäten :: CFC Winter-Treffen


CFC Winter-Treffen
Stafel-Werfen am 10.03.2012
Von Birgitt M. Schindler.

Einladung mit ausführlicher Wegbeschreibung und sogar einer fotografischen Abbildung des markanten Treffpunktes in Cuxhaven. Dennoch irrt Ecki durch Gelände und meldet sich von einem ganz anderen Ende der Stadt. Peter holt ich mit dem Auto ab; und dann kann es endlich losgehen.

Zwei Gummistiefel ersetzen in diesem Jahr die gewohnten Boossel Kugeln. Bleibt ein Stiefel nach dem Wurf aufrecht stehen, gibt es einen Punkt. Erst will es keinem so recht gelingen; dann stellen sich die ersten Erfolge ein. Es wird gejubelt.

In der Grimmershörner Bucht findet sich ein Schild ‘Bucht-Schluck‘. Peter Weber hat eine Steige Kümmerling dazu gestellt und lädt zum ersten Umtrunk ein.

Weiter geht es. Wir wechseln von vor dem Deich auf die Straße hinter dem Deich. Offiziell, weil die Stiefel häufig in letzter Sekunde vom kalten Seewind umgeworfen werden; aber der wirkliche Grund ist wohl eher, dass einige mit ihrer Werferei beängstigend dicht ans Wasser geraten und Pit um seine Gummistiefel bangt, die er in Gedanken schon im Wasser auf nimmer Wiedersehen versinken sieht.

Auf den beiden nächsten Stopps greift unser Präsident in seinen Rucksack und dann wird die Flasche Linienaquavit zur Vernichtung frei gegeben. Die Kinder und Jugendlichen bekommen Orangensaft.

Da mit den beiden Stiefeln nicht so weit wie mit einer Boossel Kugeln geworfen werden kann, dauert die Tour länger als geplant. Wir legen daher reine Wanderstrecken ein und klönen. Am Ende sind wir fast minutengenau in Duhnen beim Dorfbrunnen.

Wir betreten das Lokal ‘Am Meer‘, in dem ab 17.30 Uhr unsere Mitglieder-Versammlung stattfinden soll.

Schiedsrichter Peter wertet vorher noch schnell die Stiefelwürfe aus und schreitet zur Siegerehrung.
In der Gruppenwertung gewinnen Olaf, Michaela, Ecki, Ole, Carsten (Hörner), Bim, sein Vater Torsten und Delf mit achtzehn Zählern und nur einem Punkt Vorsprung vor Michael (Zimdars), Michael (Münch), Birgitt, Anja, Carsten (Kramp), Thomas, Jutta und Peter (Weber) mit siebzehn stehenden Stiefeln.
In der Einzelwertung sieht die Sache anders aus. Thomas liegt mit acht Treffern einsam an der Spitze; gefolgt von Ecki mit fünf stehenden Stiefeln. Ole und Peter (Weber) kommen auf drei, Anja; Bim, Torsten, Birgitt, Michaela und Olaf sammeln jeweils zwei Punkte und Carsten (Hörner), Carsten (Kramp), Delf und Michael (Münch) bringen je einmal die Stiefel zum Stehen und nur Jutta und Michael (Zimdars) müssen noch etwas üben, um wenigstens einmal erfolgreich zu werden.

Peter baut -unter der Nennung der Sponsoren; allen voran Detlev Mohr und sein House of Sailing und Behrend Hein- einen ‘Prämien’tisch mit Preisen und Werbegeschenken auf, die er im Laufe des letzten Jahres gesammelt und erbettelt hat und erklärt den Anwesenden, was er unter dem geheimnisvollen Begriff ‘CFCombola‘ versteht. Entsprechend der beim Stiefelwerfen erzielten Punktzahl dürfen die Teilnehmer nacheinander an den Tisch gehen und sich jeweils einen Preis aussuchen.

Nach der ordentlichen Mitglieder-Versammlung, die diesmal trotz der anstehenden Wahl des Vorstandes kaum eine Stunde dauert, geht es zum CFC Grünkohl-Essen, das alle Anwesenden genießen und zu einem munteren Plausch nutzen.