CFC-Aktivitäten :: CFC Segler-Feten


CFC Segler-Fete 2008.

In seiner fast sieben Jahre langen Amtszeit war Pit Schindler nicht nur ein reger, sondern außerordentlich aktiver und unternehmungslustiger Vereinsvorsitzender. Dennoch hat es unter seiner Führung nie eine Sommer-Fete in Sahlenburg gegeben. Sein Nachfolger nahm dieses immer wieder verschobene Vorhaben jetzt in die Hand und hatte dann auch noch mit dem Wetter das Glück auf seiner Seite. Als am 05.07. die Segler auf den Cat-Platz kamen, hatten er und seine fleißigen Helfer zwei Party-Zelte mit Tischen und Bänken und eine Grill-Station aufgebaut. Pit hatte seine alten Kontakte spielen lassen und eine vierköpfige Jazzband engagiert, die zweieinhalb Stunden lang das Blut der Segler vom CFC zum Kochen brachte.

Eine besondere Überraschung gab es für unseren Segelkameraden Motte Constabel, mit dem das Schicksal in letzter Zeit nicht gerade zimperlich umgegangen ist. Motte hatte in seiner Jugendzeit sein Studium unter anderem durch Musizieren am Schlagzeug finanziert. Dies wissend, hatte sich Pit mit Andreas Augsburg vom CFC-Freundeskreis in Verbindung gesetzt und sich dessen Schlagzeug für Motte ausgeliehen und auf dem Cat-Platz aufgebaut. Zusammen mit Matjes Mehring auf seinem Kornett und Jörg Grubel am Banjo und dessen beiden Kollegen auf der Tuba und an der Clarinette, die eigentlich als ‘Fisherman’s Band‘ auftreten und die kleine Besetzung der bekannten ‘Bremer Jazz-Musikanten‘ sind, konnte Motte seinen musikalischen Fähigkeiten nach Herzenslust freien Lauf lassen; zeitweilig verstärkt durch den Kazoo blasenden Pit, der sich dann auch noch am Waschbrett zu schaffen machte. Auch ein Name war für diese Formation schnell gefunden: The CFC Washboard Storms.

Michael (Münch) empfahl sich als exzellenter Grillmeister und für das leibliche Wohl im Übrigen war Birgitt ständig unterwegs.

In den ‘Cuxhavener Nachrichten‘ war ein Hinweis auf die Veranstaltung gegeben worden, so dass sich auch eine ganze Reihe Kurgäste auf dem Cat-Platz am Sahlenburger Strand einfanden. Nicht nur die Caties hatten so ihre Freude und ihren Spaß.

Gedankt sei an dieser Stelle dem CFC-Vorsitzenden für seinen und den Einsatz seiner Helfer. Genannt seien hier vor allem Birgitt, Marion, Günni, Mumpitz, Dennis und Alex; und natürlich Andreas, dessen Anhänger mit dem Schlagzeug eine kultige Bühne lieferte.

Die Resonanz der Cat-Segler, Ihrer Freunde und der mitfeiernden Kurgäste:
Eine Super-Idee; eine Bomben-Stimmung; gute, saubere alte Jazzmusik und alles in allem eine Bereicherung des Kurbetriebes in Sahlenburg. Das sollte im kommenden Jahr unbedingt wieder stattfinden.