CFC-Aktivitäten :: CFC Messe-Treffs

CFC Messe-Treff ‘Hanseboot 2016‘.
Von Peter H. Schindler.

Es war es kein organisierter CFC Messe-Treff. Spontan habe ich mich mit Monique (Petersen) und Rainer (Damm) vom CFC-Freundeskreis aus Bad Zwischenahn verabredet, um nach 2012 erstmals wieder über die Ausstellung zu bummeln.

Für uns Cat-Segler hat sich nicht viel verändert. Die Topcat-, Nacra-, Dart- und Tornado-Vertretungen sind nicht wieder auf diese einstmals große Fachausstellungen zurückgekehrt. Nicht einmal die Klassenvereinigungen haben sich sehen gelassen. Nur Sport Mohr als Hobie-Vertretung hatte einen kleinen Stand. Allerdings gab es keinen Catamaran zu sehen, sondern ….. Paddelboote.

Und der Zubehörbereich?
Die Stände sind gegenüber früher deutlich kleiner; aber immerhin, ganz verschwunden sind sie nicht. Aber auch hier sind viele etablierte Anbieter nicht mehr präsent. Nur der ‘Klamotten’sektor scheint noch zu boomen. Aber welcher Cat-Segler trägt schon einen teuren, modisch-schicken Pullover aus reiner Wolle mit offensichtlich trendigen, aber doch recht spießig anmutenden Fischmotiven? Und mit Ankern und Rettungsringen bestickte Bettwäsche braucht auch kein Cat-Segler.
Dafür gab es neben unbelegten Standflächen unter den Ausstellern reichlich branchenfremde Lückenfüller. Was haben Geräte zum Fensterputzen und Autos mit Wassersport zu tun? Wenn die Fahrzeuge wenigstens eine Anhängerkupplung gehabt hätten. Dann hätte man sich einen Trailer dazu denken können.

‘Die Hanseboot segelt in rauer See‘, war nach der Ausstellung in einer Seglerzeitung zu lesen. Vieles sollen die Veranstalter unternommen und versucht haben, um wieder Schwung in die ‘Hanseboot‘ zu bekommen. Cat-Segler konnten davon nicht viel spüren und selbst im Dickschiffbereich fehlten große Namen. Selbst verlängerte Öffnungszeiten führten nicht zu einem Mehr an Besuchern. Gekommen sind nur noch achtundsechzigtausend. Ein Grund mehr für uns, sich nach Düsseldorf zur ‘boot‘ zu orientieren. Das ist und bleibt das Mekka des Wassersports.